Wenn Lord Verulam in seinem Of travel schon 1625 dazu riet, dass der Gentleman , der eine Grand Tour vorhat, die Reise mit einem Führer angehen sollte, so hätte der gleiche Milord – wie unser Landsmann Baretti nicht ohne Ironie feststellt – sich trotzdem nicht erlaubt, einen Ort zu besuchen, der nicht schon vorher in aller Munde war. Den heutigen Nacheiferern von Phileas Fogg, wenn auch ohne seinen treuen Passepartout, stelle ich heute meinen bescheidenen Baedeker für eine Tour im Alto Monferrato acquese vor. Die mir übertragene Aufgabe war ziemlich schwierig: « nur knapp eine Seite », um die Attraktionen von 26 Gemeinden zu beschreiben. So habe ich mir überlegt, eine Art Spiel auszudenken, das auf den Besonderheiten jeder Ortschaft basiert, bei dem sich der Besucher nach eigenem Gutdünken eine Route ausdenken kann, die den eigenen Interessen entspricht. Die Wege dürfen sich überkreuzen oder überlappen. Eine Art Primero-Spiel « Uno, due, tre, / cerco il Papa e trovo il Re, / cerco il savio e trovo il matto, / cerco il cane e trovo il gatto, … », erinnern Sie sich? Oder eine Art Domino, bei dem anstelle der Spielsteine aus Elfenbein und Ebenholz all das auf das grüne Tuch gesetzt wird, das zu einem Besuch des südlichen Monferrats verlockt und dem gern gesehenen Gast wünscht, sich - wie Ferdinando Albertazzi es schon sagte - in den von Baudelaire beschriebenen Reisenden zu verwandeln, für den der Weg das Ziel ist ». 1 Landschaft, die zwischen Weinbergen und Gebirgsfurchen vom Monviso beherrscht wird: Alice Bel Colle, Ponzone, Castelletto d’Erro, Montechiaro d’Acqui, Denice, Morbello Ricaldone. 8 Türme: Bistagno, Cartosio, Castelletto d'Erro, Cavatore, Denice, Merana, Terzo, Visone. 1 seltenes Beispiel eines niedergerissenen Turms: “Torre del Marocco” Morbello. 5 Schlösser: Castelnuovo Bormida, Melazzo, (Morsasco ), (Orsara Bormida ) e (Prasco ). 6 eindrucksvolle Schlossruinen: Grognardo, “La Tinazza” Moncrescente di Melazzo, Montechiaro d'Acqui, Morbello, Ponti und Visone. 1 Mittelalterliche Brücke: San Rocco bei Spigno Monferrato. 3 Ummauerungen aus dem fünfzehnten Jahrhundert mit Graben und Brücke: Rivalta Bormida, Strevi und Visone. 2 Villenove: Bistagno und Rivalta Bormida. 1 Gotisches Tor in der Mauerumfriedung: Pareto. 4 Absiden von Pfarreien aus romanischer Zeit: San Lorenzo in Cavatore, San Secondo in Arzello di Melazzo, San Vito in Morsasco, Santi Nazario und Celso in Prasco. 4 Kirchen mit romanischer Struktur: Santa Maria dell’Assunta in Bistagno, San Michele in Malvicino, Sant’Anna in Montechiaro d'Acqui, San Pietro in Visone. 1 Abtei: San Quintino in Spigno Monferrato, 991 gegründet. 1 Jahrhunderte alter Park: “Il Quartino” schon bei den Marchesi Scati in Melazzo. 4 Museen: (Gipsoteca Giulio Monteverde ) in Bistagno, (Museo della civiltà contadina ) in Montechiaro d'Acqui, Museo di arte sacra in Ponzone, Museo Tenco in Ricaldone. 1 Jolly : (Cassine ). Und jetzt, meine Damen und Herren, faites vos jeux.